Firewall und AV-Schutz

Wir haben uns bezüglich der Zusammenarbeit in diesem Bereich für Sophos entschieden.
Sophos bietet in Kombination mit seiner neuen XG-Firewall und dem intercept-X Endpointprotection eine erstklassige Maleware-Erkennung und einen Exploit-Schutz. Etwas gefunden, lässt sich das gesamte Netzwerk nach der gleichen bzw. auch ähnlichen Software durchforsten.

Sophos gehört zu den Anbietern, die ihr Portfolio stetig vergrößern und versuchen, möglichst viele Bereiche mittels einer Konsolen-Oberfläche zu schützen. Wir können Ihnen die Schutzmöglichkeiten von Sophos als Managed-Service-Provider anbieten.

Grundsätzliches zum Thema Firewall
Eine Firewall wird so gut wie nie angegriffen. Es gibt einfach genügend effektivere Angriffspunkte. Sie ist in unseren Augen ein Schutzmechanismus der benötigt wird, um elementare Angriffe zu verhindern. 
Es gibt eine große Anzahl an Herstellern in diesem Bereich, die sich in den wenigsten Bereichen unterscheiden. Natürlich ist die interne Logik unterschiedlich, die Erkennungsrate, der Durchsatz, etc. Aber im großen, ganzen ähneln sich doch alle Hersteller in ihren Funktionen. 
Unsere Entscheidung für Sophos lag im Umstand, dass die Konfiguration und Handhabung im Vergleich sehr gut ist. Eine intuitive, einfach zu erlernende Oberfläche, ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.
Auch die Kombination aus Firewall und Next-Gen-Antivirus bringt weitere Vorteile, die sehr nützlich sind.
P.s. viele Unternehmen kennen Sophos als Firewall-Hersteller. Seine Wurzeln hat Sophos jedoch als AV-Entwickler, der 2011 den damals sehr bekannten und beliebten Firewall-Hersteller Astaro übernahm.

Grundsätzliches zum Thema Antivirus
Warum versagen AV-Systeme regelmäßig?
Profis kaufen sich ebenfalls AV-Systeme verschiedener Hersteller und testen damit. Welche Anhänge kommen durch, wie muss eine Homepage aufgebaut werden, damit das AV-System nicht auslöst?
Habe ich eine Schadsoftware entwickelt - Anleitungen und Vorlagen hierfür finden Sie jede Menge kostenlos im Internet -, die so angepasst wurde, dass ein bestimmter Hersteller diesen nicht erkennt, wird diese einfach verteilt. Es gibt aktuell übrigens rund 400.000 neu entwickelte oder umgestaltete Viren, Trojaner etc. Pro Tag

Ihr Security-Spezialist
in Villingen-Schwenningen